Ein Fluss entsteht

Der Anfang geschieht dann, wenn der Druck zu groß wird. Mit diesem Gedanken bin ich heute morgen erwacht.

Habe mir die Worte aufgeschrieben. Wie einen Spiegel in mich hineinschauen lassen. Eine Selbstbegegnung.in tiefsten Gründen.

Vieles ist in uns schon immer klar oder reift mit den an sich reihenden Lebenserfahrungen. Wir dürfen in uns hineinhorchen. Den Gedanken und Intuitionen auf den Grund gehen und all die Schwingungen und Emotionen im Innen und Aussen beleuchten.

Diesen Erkenntnissen darf eine Absichtserklärung folgen.

Du weißt was Du brauchst? Ich weiß es immer. Deswegen handle ich aus Selbstachtung zu mir und meinem Weg. Ich nenne dies tiefe bedingungslose Liebe zu mir selbst.

Deswegen mein Appel.

Die Liebe zu Dir und Deiner Gesundheit ist das schönste Bindeglied zu Natur und Mensch. Die tiefste Verbundenheit allen Daseins.

Lass Dich hineinfallen. Lebe und liebe – ich mach es auch.

Sylvia Voegele Kopp

Wortpreziosen

Ich weiss nicht wie es Ihnen geht. Mir fällt mit jedem Tag auf, dass Worte spalten und wie tiefe Keile in das Menschsein eindringen.

Zeit um zu reflektieren.

Worte sind mehr als Sprache, sie sind Wirksamkeiten wie Medizin.

Preziosen des Dialogs – der Verbundenheit und der Tiefe allen Seins.

Wortkenner oder Wortkönner? Es ist nicht nur das was, sondern auch das wie.

Worte hauchen dem Leben den Wert ein. Sind somit Klebstoff des Dialogs und der Verständigung. Sei präzise und empfindsam. Worte sollten Diener der Verständigung sein. Türöffner in die Herzen des Gegenübers. Die Worte zeigen den Seinszustand. Geben einen Blick aufs Grosse und Ganze. Sie sind die Infusionen der Gefühle und der Stoff für die tiefste Dimension des Gesundseins.

Schweige und lasse den anderen die stillen Boten in Dir hören. In der Stille – in allem Nichts ruht die Kraft der Sprache.

Sprache anstatt Gerede. Sie braucht Raum ohne Zeit. Sie braucht die tiefe Liebe, alles Urvertrauen und dann die Kraft des Weitertragens. Hinein in die Herzen aller Menschen.

Diese Kraft und Energie die sollten wir für den Dialog nutzen.

Sprache ist wie Ewigkeit und Ewigkeit wie Sprache.

Lassen Sie sich von meinen Gedanken infizieren und lassen Sie Ihre Worte zu Schmuckstücken des Dialogs werden.

in Liebe und Verbundenheit – Sylvia

Du hast Glück….

diesen Satz habe ich in meinem Leben oft gehört. Seit Tagen sammle ich Fragen und Bedenkungen dazu.

Bin ich glücklich weil ich keine Erwartung habe? Bin ich glücklich weil ich viel Zeit in meiner Kunst verbringe? Bin ich glücklicher weil ich alleine sein kann? Wie viel menschliche Begegnung brauche ich um mein Glück durchs Miteinander in Existenz zu bringen?

Liegt das Glück in den Dingen? Ist Glück ein Atemzug oder wie lange dauert es?

Ist Glück Dankbarkeit über das was ist? Oder bin ich glücklicher weil ich von Grund auf Optimistin bin?

Ein Blätterwald liegt vor mir. Die Fragen möchte ich teilen, denn sie haben mir Antworten geschenkt.

Einen Tag lang habe ich dann aufgeschrieben – ich bin glücklich weil…..

Alle Wortreihen kann ich mit einem Satz zusammenfassen.

Ich bin glücklich weil ich die bin, die ich immer sein wollte.

Wenn Du die Abwesenheit des Glücks feststellst, ist es an der Zeit Dir Deinen Wunschfahrplan zu schreiben um damit Deinen Glücksplan in Existenz zu bringen. Deinen Absichten und Träumen folgt der Glücksmoment. Dann vielleicht die Leere… und diese Leere kann wiederum das tiefste Glücksgefühl auslösen…

Glück ist eine Kettenreaktion – im Grunde nichts anderes als eine Vorstellung von dem was Du darunter verstehst.

Ich habe mich heute für ein weiteres Mal entschieden glücklich zu sein. Das Gänseblümchen auf der Wiese, die Hummel die an mir vorbeifliegt, der Montagsgruss meiner Freundin, die Sonne die scheint, dass ich gesund bin und und und

Bist Du bereit fürs Glück?

Seid mir von Herzen gegrüsst und wie schön, dass es Euch gibt

Eure/ Deine Sylvia Voegele Kopp

Balance

die Wochen ziehen durch die Lande und was sich so alles formuliert bringt manch eine(n) durcheinander.

Geh in Deine Mitte. Fühl Dich dort ein, wo es Dir gut geht.

Gefühle sind das grosse Ganze. Sie sind weit unter der Haut. Tief im Innersten dessen was Du bist. Stimmungen jedoch, sind wie Kleidungsstücke die Du auf der Haut trägst. Überlege Dir gut was Du trägst. Verkleide Dich nicht. Trage Maßkonfektion.

Geh nach Innen und sei was Du schon immer sein wolltest. Das Wundervollste menschliche Wesen. Geboren um vollendet zu leben. In tiefster Liebe und fern aller Angst.

Hast Du Dich verloren?

Coaching gibt Dir die Möglichkeit, Dich neu zu sehen, zu fühlen, zu hören.

Brauchst Du mich?

Gerne bin ich für Dich da.

Sylvia Voegele Kopp

Zufall

ist das was Du wahr nimmst.

Für Sie – von mir

Ihre Sylvia Voegele Kopp

Stille Kunst

Wie oft nutzen Sie – nutzt Du – die Wortlosigkeit als stille Kunst?

Abtauchen – sich in der innersten Tiefe einen leisen Besuch abstatten.

hören sehen riechen schmecken fühlen begreifen….

Kraftvoll im Jetzt wieder ankommen.

Wünsche eine sinnhafte Woche voller Liebe und Erfüllung.

Ihre / Deine Sylvia Voegele-Kopp

Freiheit des Adlers

Wenn Du Deinen Weg weißt, kannst Du frei sein.

Ein in tiefster Dimension durchlebtes Gefühl reist in die Welt.


Ihre Sylvia Voegele-Kopp

den Weg gehen

der Sinn ist das neue Kapital. Die Soziale Intelligenz die perfekte Möglichkeit alles neu zu denken.

Wer Mut hat erkennt, dass das Neue schon lange an die Pforten klopft, nur nicht gehört werden will. Öffnen Sie Tür und Tor und lassen Sie die Zukunft eintreten. Machen Sie sich mit auf den Weg und lassen Sie geschehen was schon lange sein will.

Sind Sie bereit für den Schritt in die neue Zeit? Mut heißt den Schritt wagen.

Coaching schafft Klarheit. Lust auf Begegnung?

Freue mich auf die erste Frage die ich Ihnen stellen darf…

Ihre Sylva Voegele-Koppi

Auf dem Punkt

der Wert ist das was ich bin. Der Sinn ist das was ich mache.

Eine tiefe Erkenntnis in mir, die eine neue Saat legt.

Für Sie von mir – Ihre Sylvia Voegele-Kopp

Entscheidungsmacht

je stiller ich werde, je klarer und deutlicher erkenne ich mein wahres Ich. Die Intuition ist mir weise Freundin geworden. In tiefster Verbundenheit mit den Informationsfeldern der Urweisheit, gehe ich durch Raum und Zeit.

Draußen in der Natur. In meinem großen Garten ist alles Göttliche vorhanden. Ich lasse mich hineinfallen. Sammle Kräuter, Blätter – ernähre mich. Diese Nahrung dient der Schwingung in mir. Das daraus resultierende, ist wiederum das nächste näher zu mir.

Der Eintritt in die nächste Schicht heißt Verantwortung. Je tiefer die Verbundenheit mit der Schöpfung – je bewusster ist mir, dass ich Verantwortung trage für Sinnhaftigkeit.

Auch in Zeiten, von denen manche sagen “schwierige Zeiten”. Ich werte nicht und urteile nicht. Fühle die unglaubliche Schöpferkraft. Meine Intuition hat mit mir den Paradigmenwechsel durchlebt. Angekommen in der neuen Sinnhaftigkeit. Ich bin bereit.

Ihre Sylvia Voegele-Kopp